Mit „Catch Me If You Can! 2.0“ führen wir unsere Forschungsreihe zum Parallelkonsum von Medien fort.
Die erste Ausgabe aus dem Jahr 2013 gab Einblicke in die Multi-Screen-Nutzung und deren mögliche Folgen für Werbewahrnehmung und -wirkung.

Mittlerweile ist Multi Screen etablierte Medienrealität und nicht mehr aus dem Leben der Onliner wegzudenken.
Die Nutzung von (digitalen) Geräten und die Mediennutzung unterliegen jedoch einer stetigen Entwicklung.
Daher gilt es, die 2013 gewonnenen Ergebnisse zu überprüfen, um daraus neue Erkenntnisse abzuleiten.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!
Ihr United Internet Media Team